DAZN Kosten ab 2019 – Kommt jetzt die doppelte Preiserhöhung?

© haizon– stock.adobe.com

Die Nachricht kam überraschend – DAZN erhöht den Preis für das ABO auf 19,99 US-Dollar, dies entspricht einer Erhöhung um genau 10,00 US-Dollar. Bislang waren nur Kunden aus den USA von der Preiserhöhung betroffen.

Nutzer in Deutschland zahlen auch weiterhin nur 9,99 Euro im Monat. Doch unser Experte Leo Hofmann befürchtet eine Preiserhöhung auch in Deutschland. Was sagt der DAZN-Deutschlandchef Thomas de Buhr zu einer kommenden Preiserhöhung?

DAZN Testmonat:


Preis pro Monat: 9,99 €
1 Monat: Kostenlos

Zum Start 1 Monat gratis testen

Monatlich kündbar 

Über 100 Champions League Spiele live schauen

Der aktuelle Stand

Der Streaming Dienst DAZN gilt als der größte Konkurent von SKY. Aktuell kostet das Abo nur schlappe 9,99 Euro im Monat, im Vergleich zu SKY, dessen Pakete erst ab 19,99 Euro zu haben sind, ist das wirklich eine Ansage. DAZN selbst möchte das Image als kleiner Bruder von SKY loswerden und greift an. Champions League, UEFA Europa League, Premier League und die Rechte an der Serie A in Italien liegen aktuell schon bei DAZN. Doch damit nicht genug, der Streaming Dienst aus England möchte sich auch die Live Rechte an der Bundesliga sichern. Bislang dürfen nur die Highlights der Spiele übertragen werden.

DAZN investiert Milliarden – Wann kommt die Preiserhöhung?

Ob die Preiserhöhung auch in Deutschland kommt wird sich vermutlich erst im Frühjahr 2020 bestätigen. DAZN möchte unbedingt Teile der Bundesliga Liverechte besitzen, doch das kostet! Alleine der Sender Eurosport zahlt für die Übertragung von 45 Bundesliga Partien 70 Millionen Euro und das pro Saison. Sky hingegen kosten die Bundesliga Rechte ganze 876 Millionen Euro.

 

Der DAZN-Deutschlandchef Thomas de Buhr sagte in einem Interview bei Orange:

Für uns ist aber auch wichtig, dass wir dem Fan das Produkt zu einem günstigen Preis anbieten können. Wenn wir, um Bundesliga zeigen zu können, auf 50 Euro pro Monat hochgehen müssten, würden wir es nicht tun. Dann wären wir nicht mehr DAZN.

 

DAZN möchte also an dem Preis von 9,99 Euro im Monat festhalten. Doch sobald sich der Streaming-Dienst wirklich Teile der Bundesligarechte sichert, ist eine Preiserhöhung außer aus wahrscheinlich.

Welche Reaktionen gab es in den USA auf die Preiserhöhung?

Die Preiserhöhung wurde in den USA entspannt entgegen genommen. Das liegt vorallem daran, das Bestandskunden bis März 2020 nur die üblichen 9,99 US-Doller zahlen müssen. Neukunden hingegen müssen werden mit 19,99 US-Dollar zur Kasse gebeten. Doch DAZN hat erstmalig ein Sparabo eingeführt, denn der Kauf eines Jahresabonnements kostet nur 99,99 US-Dollar, dass entspricht einer monatlichen Gebühr von gerade mal 8,33 US-Doller.

Wer schreibt hier?

Wer schreibt hier?

Dein Autor,

dein Experte!

Autor: Leo Hofmann

Tv & Streaming Experte

Hi, mein Name ist Leo. Ich bin Autor auf Netztip im Bereich Tv & Streaming.

Veröffentlicht am: 23.04.2019
Aktualisiert am: 23.04.2019

Dein Autor,

dein Experte!

Autor: Leo Hofmann

Tv & Streaming Experte

Hi, mein Name ist Leo. Ich bin Autor auf Netztip im Bereich Tv & Streaming.

Veröffentlicht am: 23.04.2019
Aktualisiert am: 23.04.2019