N26 Bank Erfahrungen: Der 6 Monate Test, können wir das Girokonto empfehlen?

85/100

Die Berliner Bank N26 gilt als einer der bekanntesten Smatphone Girokonto Anbieter auf dem deutschen Markt. Hinter dem innovativen Konto Konzept stecken die beiden Gründer Maximilian Tayenthal und Valentin Stalf.

Das Duo verzichtet auf eigene Bankfilialen und setzt komplett auf den digitalen Markt. Das Girokonto ist kostenlos, Geld verdient die N26 wie eine klassische Bank, an den Geldern die die Kunden auf dem Konto haben.

   Stärken und Schwächen 

Das hat uns bei der N26 gefallen:

  Kostenfreis Girokonto mit Kreditkarte

  Für Selbständige und Freiberufler geeignet

  Schnelle Kontoeröffnung in nur 15 Minuten

       Bis zu 5x im Monat kostenlos Bargeld abheben

   Gute App

   Testbericht

Für wen ist das N26 Girokonto geeignet?

Du interessierst dich für moderne Technik und Innovation? Dann bist du die ideale Zielgruppe bei der N26 Bank. Das Smartphone Konto kann wie ein herkömmliches Konto bei der Sparkasse als Hauptkonto verwendet werden, um die Finanzen zu verwalten. Doch auch die Verwendung als Nebenkonto steht dir offen.

Selbst Freiberufler und selbständige sind bei der N26 willkommen. Die Bank bietet mit dem N26 Geschäftskonto eine vollwertige Lösung als Business Konto an. Hier haben wir das Geschäftskonto getestet.

  Voraussetzungen für ein N26 Girokonto

    Du hast noch kein Konto bei der N26

                       Du wohnst in einem Land in dem die N26 tätig ist

  Du besitzt ein Smartphone

Die Kosten beim N26 Girokonto

Kontoführungsgebühren sind bei der N26 ein Fremdwort, auch die Mastercard wird dem Konto gratis beigelegt. Zahlungen mit der Karte, aber auch Überweisungen sind immer gebührenfrei.

Doch es können auch Kosten anfallen, generell sind Smartphone Konten nicht für diejenigen empfehlenswert, die häufig Bargeld einzahlen möchten. Da der Anbieter über keine eignen Bankfilialen verfügt, ist die Einzahlung von Bargeld am Automaten leider nicht kostenlos. Doch es gibt eine Alternative um auch die kostenlose Einzahlung von kleineren Beträgen zu ermöglichen. Mit Cash26 kannst du bis zu 100 Euro im Monat über verschiedene Geschäfte kostenlos einzahlen.

Auch die Häufigkeit der Bargeldauszahlung spielt eine Rolle Bis zu 5 Auszahlungen sind im Monat kostenfrei, unter der Bedingung, dass das Konto als Hauptkonto verwendet wird. Bei der Verwendung als Nebenkonto sind lediglich 3 Auszahlungen kostenfrei. Alle Auszahlungen über das freie Limit werden mit 2 Euro je Auszahlungen berechnet. In der Regel sind 5 freie Auszahlungen im Monat aber ausreichend.

   So funktioniert die Bargeldauszahlung

 

Die Bargeldauszahlung funktioniert bei N26 ganz einfach. Gratis zum Girokonto erhältst du eine Mastercard, mit dieser kannst du bei allen Geldautomaten mit Mastercard Symbol Bargeld abheben. Doch nicht alle Geldautomaten sind auch kostenlos nutzbar, denn manche Bankfilialen verlangen eine Nutzungsgebühr. Doch Automaten die Gebühren verlangen kannst du im Vorfeld umgehen. Die Webseite der Mastcard bietet eine Geldautomaten Suche an, bei der auch kostenlose Bankautomaten in deiner Nähe gefunden werden können. Durch das große Automatenerzwerk der Mastercard, sollte immer ein passender Automat in deiner Nähe gefunden werden können.

Bargeldauszahlung mit Cash26

Cash26 ist ein weiterer Service um Bargeld ein- und auszuzahlen. Statt über eine Bankfiliale geschieht dies allerdings bei Einzelhändlern und Supermärkten. Der Vorteil: Verbinde deine Einkäufe direkt mit der Wöchentlichen Bargeldauszahlung.

Cash26 ist bei Penny, Rewe, DM, Real, Bundi, Eckert, Ludwig, Barbarino, Adams und mobilcom-debitel verfügbar.

N26 Cash Map

Über die App lassen sich alle Möglichkeiten zum Geldabheben und Einzahlen finden.

Tipp: Geldautomaten Suche

Nutze die Geldautomaten Suche, um alle Mastercard Geldautomaten in deiner Nähe zu finden.

Fazit zum N26 Girokonto

Du suchst ein einfaches kostenfreies Girokonto, welches du ausschließlich am Smartphone nutzen willst? Dann ist das Konto der N26 sicher passend für dich. Aber auch als Urlaubskonto punktet das Konto durchaus, in Ländern mit dem Euro als Währung, kannst du fast immer kostenfrei Bargeld abheben. Genau deshalb ist es gerade für Reisende super interessant!

Aber auch in Deutschland ist die Bargeldversorgung sehr gut. Mit der kostenfreien Mastercard findest du gefühlt in jeder Ecke einen Bankautomaten den du nutzen kannst. Doch Vorsicht! Nicht alle Geldautomaten sind wirklich gebührenfrei, deswegen solltest du dich vorher informieren welche Automaten keine Gebühren verlangen.

Solltest du öfters Bargeld einzahlen wollen, dann raten wir von einem Smartphone Konto generell ab. Denn kostenfrei kannst du nur Summen bis zu 100 Euro einzahlen.

Wir können das Konto definitiv empfehlen, doch ein Vergleich lohnt sich immer! Wir haben mehrere Smartphone Girokonten gegenüber gestellt. Hier findest du die Bestenliste.

   Bewertung von N26

 

Die APP: 19/20

Funktionen: 14/15

Kosten: 18/20

Bargeldversorgung: 19/20

Bargeldeinzahlung: 5/10

Kundenservice: 10/15

 

 

Gesamtbewertung: 85/100

Hier erfährst du mehr über unsere Produkttests

Tipp:  Vergleichen Sie verschiedene Anbieter

Artikel Informationen

Autor Justus Janke

Autor: Justus Janke

Zuletzt Aktualisiert:

16.09.2018

Quellenangaben:

https://www.n26.de
https://www.flaticon.com/packs/internet-security-33

Geld einzahlen: So gehts! 

Die kostenfreie Einzahlung von Bargeld, gestaltet sich bei Smartphone Konten generell schwieriger, als dies bei Direktbanken wie z.B. der Sparkasse der Fall ist. Das liegt vor allem daran, dass Banking App Anbieter über keinen eigenen Bankfilialen verfügen. Zwar kannst du ganz bequem über fremde Bankautomaten Geld einzahlen, doch kostenfrei ist der Service nicht. Deshalb hat die N26 sich eine Alternative einfallen lassen.

In Kooperation mit Cash26 ermöglicht dir die N26, die kostenlose Einzahlung von Bargeld. Doch leider sind nur Summen bis 100 Euro kostenfrei. Beträge über 100 Euro, werden hingegen mit 1,5% Gebühren der eingezahlten Summe berechnet.

Fazit: Der Service lohnt sich also nur für Einzahlungen von kleinen Summen. Höhere Beträge solltest du besser über Umwege Einzahlen lassen, oder die Gebühren von ca. 10-15 Euro in kauf nehmen.

Um ein Bankkonto zu eröffnen, musst du als erstes die N26 App Downloaden. Dazu gehst du einfach in den Google Play oder Apple Store. Die App ist für alle Handys mit dem Betriebssystem iOS 9 und höher und Android 5.0 oder höher verfügbar. Solltest du ein älteres Betriebssysteme verwenden, musst du definitiv ein Update durchführen um die App nutzen zu können. Nach der Installation werden einige persönliche Daten abgefragt, welche du eintragen musst.

Die Kontoeröffnung: So gehts!

Um ein Bankkonto zu eröffnen, musst du als erstes die N26 App Downloaden. Dazu gehst du einfach in den Google Play oder Apple Store. Die App ist für alle Handys mit dem Betriebssystem iOS 9 und höher und Android 5.0 oder höher verfügbar. Solltest du ein älteres Betriebssysteme verwenden, musst du definitiv ein Update durchführen um die App nutzen zu können. Nach der Installation werden einige persönliche Daten abgefragt, welche du eintragen musst.

Als nächstes musst du eine Identitätsprüfung durchführen. Das funktioniert ganz einfach über die App und völlig ohne Papierkram. Du benötigst lediglich deinen Personalausweis oder Reisepass. Per Videochat wirst du mit einem Mitarbeiter verbunden, um live deinen Ausweis vorzuzeigen. Das Gespräch dauert ca. 5 Minuten.

Damit ist die Kontoeröffnung auch schon abgeschlossen, nach ein paar Tagen erhältst du deine Mastercard per Post.