Reiseportale – Die besten Reiseportale im Vergleich

  Top 3 Reiseportale

„Bestes Reiseportal 2019“

sehr gut (1,2)

Mehr Informationen zum Testergebnis

„Solides Portal“

sehr gut (1,4)

Mehr Informationen zum Testergebnis

„Gute Kundenhotline“

Sehr gut (1,4)

Mehr Informationen zum Testergebnis

Dein Autor,

dein Experte!

Autor: Anna Berg

Portal Experte: Anna

Hi, mein Name ist Anna, ich habe mich mehr als 152 Stunden mit dem Thema Reiseportale beschäftigt. 

Stand: 10.05.2019

 Testbericht

Travelscout24 überzeugte in jeder Hinsicht

Urlaub ist für die meisten Berufstätigen das Highlight des Jahres. Rund 77 % aller deutschen haben 2017 wenigstens eine Urlaubsreise von mindestens 5 Tagen unternommen. Die erste Anlaufstelle um den passenden Urlaub zu finden, sind nicht mehr Reisebüros, sondern Reiseportale im Internet. Doch gerade die Reisevermittler im Netz schwächeln meist im Bereich der Beratung, wie wir festgestellt haben. Zwar bieten die Webseiten Kontaktmöglichkeiten über Telefon oder E-Mail an, dennoch sind die Antworten, die wir auf unsere Fragen hatten, eher selten ausreichend beantwortet worden. Der Grund: Mitarbeiter werden nicht so geschult, wie es in Reisebüros der Fall ist. Auch auf mögliche Fallen beim Buchen, sollten Nutzer solcher Portale achten. In unserer Checkliste erfährst du die wichtigsten Tipps zum Buchen einer Reise.

Testsieger: Travelscout24 überzeugt beim Kundenservice

 

Urlaub ist für die meisten Berufstätigen das Highlight des Jahres. Rund 77 % aller deutschen haben 2017 wenigstens eine Urlaubsreise von mindestens 5 Tagen unternommen. Die erste Anlaufstelle um den passenden Urlaub zu finden, sind nicht mehr Reisebüros, sondern Reiseportale im Internet.

 

Doch gerade die Reisevermittler im Netz schwächeln meist im Bereich der Beratung, wie wir festgestellt haben. Zwar bieten die Webseiten Kontaktmöglichkeiten über Telefon oder E-Mail an, dennoch sind die Antworten, die wir auf unsere Fragen hatten, eher selten ausreichend beantwortet worden. Der Grund: Mitarbeiter werden nicht so geschult, wie es in Reisebüros der Fall ist. 

 

Auch auf mögliche Fallen beim Buchen, sollten Nutzer solcher Portale achten. In unserer Checkliste erfährst du die wichtigsten Tipps zum Buchen einer Reise.

Die Top 3 Reiseportale

„Bestes Reiseportal 2019“

sehr gut (1,2)

Mehr Informationen zum Testergebnis

„Solides Portal“

sehr gut (1,4)

Mehr Informationen zum Testergebnis

„Gute Kundenhotline“

Sehr gut (1,4)

Mehr Informationen zum Testergebnis

  Reisebüro vs. Internet – Was ist besser?

 

Reisebüro vs. Internet – Was ist besser?

Ein Reisebüro war vor der Zeit des Internets die erste Anlaufstelle, wenn Familien einen Urlaub planen wollten. Heutzutage gibt es Unmengen an Reiseportalen, die im Internet mit günstigen Preisen locken. Doch welche Variante ist besser? Folgendes haben wir festgestellt:

Buchung über Reisebüros

Reisebüros bieten vor allem einen großen Vorteil: Beratung! Mitarbeiter von Reisebüros sind meist gut ausgebildet und wissen genau, welche Punkte der Reiseplanung wichtig sind. Zudem kostet die Suche nach der passenden Reise im Internet deutlich mehr Zeit. Gerade für Personen, die nicht sehr Internetaffine sind, stellen Reisebüros die bessere Alternative dar.

 

Buchung im Internet über Reiseportale

Aber auch die Buchung über das Internet bietet seine Vorzüge. Preise können verglichen werden und Kundenbewertungen oder Fotos geben dir einen reellen Eindruck über das Hotel. Zudem kannst du deine Reise bequem von Zuhause oder unterwegs buchen. Hast du allerdings Fragen zu bestimmten Themen, dann ist die Beratung über Online-Reiseportale eher schlecht.

Fazit: Die Wahl ist Geschmackssache

Letztendlich ist die Wahl der Buchung reine Geschmackssache. Ein grundsätzliches besser oder schlechter gilt hierbei nicht. Reisebüros sind nicht immer wie viele annehmen günstiger. Dennoch kann man über die Buchung im Internet Geld sparen.

So tricksen manche Reiseportale mit den Preisen

Wer glaubt, dass jeder Nutzer denselben Preis für seinen Flug oder Urlaubsreise zahlt, liegt hierbei eindeutig falsch. Preisdiskriminierung, Preissteuerung und spezielle Algorithmen sorgen dafür, dass Reiseportale möglichst viel Gewinn erzielen.

Ein Algorithmus z. B. erkennt, bei mehrfachen Aufrufen einer Flugreise – ein gesteigertes Interesse. Daraufhin wird der Preis beim nächsten Besuch nach oben angepasst. Sinkt wieder die Nachfrage an der Reise, sinkt auch wieder deren Preis.

Was ist Preisdiskriminierung?

Bei der Preisdiskriminierung handelt es sich um eine weitere gängige Praxis. Nutzern werden hierbei personalisierte Preise angezeigt. Dabei werden Daten wie Alter, Geschlecht, Wohnort oder Berufsstand hinzugezogen, um individuelle Preise zu erstellen. Selbst der Versandgigant Amazon gab gegenüber dem US-Magazin Bizjournal zu, selbst Preisdiskriminierung betrieben zu haben. Dies ist heute gängige Praxis bei vielen Webportalen und Onlineshops.

Wie das genau funktioniert? Ganz einfach über deinen Browser. Die Portale erhalten Daten über deine Cookies oder Nutzerprofile. So werden sämtliche Daten erfasst, wie z. B. über welches Gerät du surfst, in welcher Stadt du dich befindest oder auch über deine Interessen. Wenn du z. B. eher wissenschaftliche Webseiten besuchst und ein iPhone besitzt, giltst du laut des Algorithmuses eher als gebildeter und beruflich höher bezahlt.

 

Wir haben es selbst ausgetestet und nach einer Flugreise auf Opodo.de von Frankfurt nach Barcelona gesucht. Dafür haben wir 2 unterschiedliche Browser verwendet (Google Chrome & Windows Internet Explorer). Die Suchanfrage haben wir zum exakt gleichen Zeitpunkt gestartet. Mit unserem Google Chrome Browser wurde uns die Reise für 289,99 Euro angeboten. Doch mit dem Windows Internet Explorer mussten wir 10 Euro mehr bezahlen. Hier kostete die Reise plötzlich 299,98 Euro.

Google Chrome

 

Screenshot Quelle: www.opodo.de  
Zeit: 20.02.2019 – 12:31

Windows Internet Explorer

 

Screenshot Quelle: www.opodo.de  
Zeit: 20.02.2019 – 12:31

  So kannst du dich gegen Preistricks schützen

Nutze bei der Suche nach einer Urlaubsreise, immer den inkognito Modus deines Browsers. Dadurch werden keine Cookies gesetzt und dem Portal wird die Rückverfolgung deiner hinterlassenen Fußspuren erschwert. Solltest du einen normalen Browser verwenden dann denke daran die Cookies zu löschen. Ansonsten erkennt das Reiseportal, ob du dich bereits für eine Reise interessiert hast und erhöht beim nächsten Besuch möglicherweise den Preis.

Reiseportale Liste

Hinweis: Dieser Vergleich stellt keine vollständige Marktübersicht dar. Hier findest du unsere Testparameter

Wann bucht man Pauschalreisen am günstigsten?

Viele Urlaubsliebhaber stellen sich die Frage: Wann bucht man Pauschalreisen am günstigsten?” Laut dem Air Travel Report 2018, soll Sonntag der beste Tag zum Buchen einer Reise sein.

Doch neben dem Wochentag gibt es natürlich noch viele weitere Faktoren, die preislich einen Unterschied machen. Folgendes haben wir festgestellt:

Welcher Monat ist am günstigsten zum Verreisen?

In den Monaten kurz vor oder kurz nach Ferienzeiten, liegen die Preise besonders niedrig. Das liegt einfach an der geringeren Nachfrage.

Wie viele Wochen vor Reisebeginn sollte man buchen?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Sowohl Frühbucher als auch Last Minute Reisende können Geld sparen.

Zur welcher Tageszeit buche ich am günstigsten:

Auch die Tageszeit spielt eine Rolle, wenn auch die geringste. Laut den Angaben von Momondo, ist die beste Buchungszeit Abends zwischen 18-24 Uhr.

Der Kundenservice im Test

Den besten Kundenservice lieferte Travelscout24. Per Testanruf erhielten wir innerhalb von nur 44 Sekunden einen direkten Ansprechpartner, der uns zudem sehr gut beraten hat. Aber auch via E-Mail bekamen wir auf eine unserer Fragen, in unter einer Stunde, eine erstklassige Antwort. 

Auch die Portale Weg.de, Onlineweg.de und Holidaycheck konnten im Kundenservice Test überzeugen. Besonders die Kundenhotline von Holidaycheck war durchdacht gelöst. Zwar dauerte es 6:22 Minuten, bis wir einen Mitarbeiter erreicht haben. Doch über die Hotline erhielten wir immer Auskunft darüber, wie viele Personen noch vor uns in der Leitung sind. Auch einen Rückrufservice hat Holidaycheck integriert.

Doch es gab auch negative Beispiele, Opodo nannte uns zu Beginn des Gespräches eine Wartezeit von ca. 5 Minuten. Doch bis wir einen Mitarbeiter sprechen konnten, dauerte es ganze 17:10 Minuten. Unsere Anfrage per E-Mail wurde zudem auch nicht beantwortet.

Telefon & Email Erreichbarkeit

Check24 macht Kunden zufrieden

Nette Geste – Nach unserer Buchung über Check24 erhielten wir anschließend ein Strandtuch per Post.

Travelscout24 ist das beste Reiseportal 2019

Fazit: Folgende Reisevergleichsportale empfehlen wir

Die Reisebuchung über das Internet bietet klare Vorteile. Zahlreiche Auswahlmöglichkeiten von Reisen zu günstigen Preisen sprechen für sich. Benötigst du allerdings mehr Beratung? Dann sind die Reisebüros in deiner Stadt die richtige Anlaufstelle. Jedoch gab es in unserem Test auch Überraschungen. Travelscout24, weg.de, Holidaycheck und onlineweg.de haben beim Kundenservice Test überzeugt. E-Mails wurden werktags in der Regel innerhalb von nur 2 Stunden beantwortet. Per Telefon ging es deutlich schneller, onlineweg.de punktet bei der Erreichbarkeit. Gerade mal 8 Sekunden dauerte es, bis wir einen direkten Ansprechpartner in der Leitung hatten.

Neben dem Kundenservice zählt natürlich auch die Webseite. Die Nutzerfreundlichkeit, die Reisesuche und der Buchungsprozess waren für uns wichtige Indikatoren. Hier konnten vor allem Travelscout24, HolidayCheck und Check24 überzeugen.

12 Tipps um bei der Urlaubsbuchung Geld zu sparen

1.) Nutze mehrere Reiseportale

Die Preise für ein und dieselbe Reise können sich von Portal zu Portal unterscheiden. Zwar nutzen die meisten Reiseportale die gleiche Datenbank des Anbieters Traveltainment. Dennoch gibt es einige Anbieter, die auch mit anderen Vermittlungsportalen zusammenarbeiten. Deshalb sollte die exakt gleiche Reise auf verschiedenen Portalen verglichen werden.

 

2.) Die Anreise zum Flughafen

Viele Reisende fahren mit dem Auto zum Flughafen und müssen das Fahrzeug gegen teure Parkgebühren abstellen. Bei 1 Woche Parkgebühren kommen schnell ca. 50 Euro zusammen. Besser ist es daher sich von Freunden fahren zu lassen, oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Bei manchen Urlaubsreisen bekommst du sogar ein kostenloses Bahnticket gestellt. Mit diesem kannst du von Zuhause bis zum Flughafen kostenfrei hin und wieder zurück fahren.

 

3.) Reisegutscheine nutzen

Unser absoluter Geheimtipp! Viele Reisende erhalten nach ihrem Urlaub Gutscheine für den nächsten Trip. Solltest du über keinen Gutschein verfügen, dann kannst du einfach auf Ebay.de schauen. Gutscheine im Wert von 350 Euro werden oft gegen kleines Geld getauscht. So kannst du mehrere 100 Euro sparen!

 

4.) Sei Flexibel

Einen günstigen Urlaub findest du selten in der Hauptsaison. Deshalb solltest du, sofern dies möglich, Urlaube immer in der Nebensaison buchen. Das heißt: März, April und Mai oder September und Oktober sind günstige Reisezeiten.

 

5.) Günstigairlines nutzen

Es muss nicht immer Lufthansa sein! Gerade wenn du mit Billigairlines verreist, kannst du deine Urlaubskasse deutlich aufbessern. Außerdem kannst du bei einer Flugzeit von bis zu 3 Stunden einfach auf die Bordverpflegung verzichten.

 

6.) Abflughäfen vergleichen

Ob Köln, Düsseldorf oder Frankfurt. Jeder Flughafen hat individuelle Preise, was den Flug betrifft. Wähle also den günstigsten Flughafen in deiner Nähe aus.

 

7.) Reise zu ungewöhnlichen Uhrzeiten

Ein Flug um 04:32 nach Mallorca ist meistens günstiger als um 16 Uhr. Wenn du flexibel bist, dann kannst du dadurch ordentlich sparen.

 

8.) Flughafentransfer zum Hotel

Nicht bei jeder Urlaubsbuchung ist ein kostenfreier Transfer vom Flughafen zum Hotel dabei. Sollte dieser fehlen, dann empfiehlt es sich beim Hotel nachzufragen, welche Möglichkeiten bestehen um vom Hotel abgeholt zu werden. Außerdem sind Busse ebenfalls empfehlenswert.

 

9.) Beim Mietwagen clever sparen

Auch beim Thema Mietwagen lässt sich deutlich Geld sparen. Und das schon bei der Zahlungsart z. B. mit der Targobank Premiumkreditkarte. Damit erhältst du bis zu 15 % Rabatt, wenn du für die Zahlung die Kreditkarte nutzt.

Außerdem solltest du den Mietwagen bereits 3-6 Monate im Voraus buchen. Damit erhöhst du deine Auswahlmöglichkeiten und sparst etwas Geld.

 

 

10.) Aufpassen bei Versicherungen

Bei der Buchung einer Pauschalreise stößt man bei den Reiseportalen immer wieder auf Versicherungen. Ob Reiserücktrittsversicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung, oder Reisegepäckversicherungen. Schnell werden solche Angebote der Reise hinzugefügt, ohne wirklich zu verstehen, welche Vor- und Nachteile diese Versicherungen bieten.

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Kundenbeschwerden, weil Verträge oft undurchsichtig waren und Kunden ohne es zu wissen, Aboverträge abschlossen, die sich Jahr für Jahr verlängern. Deshalb solltest du niemals auf Reiseportalen blauäugig eine Versicherung abschließen.

Zudem lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherungen nur bei hochpreisigen Reisen. Wer seinen Urlaub nicht antreten kann, erhält oft nicht den vollen Betrag zurück. Es entstehen Stornokosten, wie hoch diese ausfallen, richtet sich nach dem Zeitpunkt der Stornierung. Je früher eine Reise gekündigt wird, desto höher fällt die Rückzahlung aus. Dies ist individuell geregelt und steht in den Allgemeinen Reisebedingungen (ARB) des Reiseveranstalters.

Möchtest du dennoch eine zusätzliche Versicherung abschließen, dann solltest du nach seriösen Anbietern suchen, wie z. B. TravelSecure. Der Anbieter ist Testsieger im Bereich Reiserücktrittsversicherungen von Stiftung Warentest.

 

 

11.) Sicherungsschein: Deshalb ist er so wichtig!

Beim Sicherungsschein handelt es sich um einen Beleg, der sicherstellt, dass falls der Reiseanbieter im Falle einer Insolvenz zahlungsunfähig wird, du dennoch deine Reise antreten kannst. Alle deutschen Reiseveranstalter sind gesetzlich dazu verpflichtet, die erhaltenen Kundengelder zu versichern. Falls du z. B. ein neues Rückflugticket aus eigener Tasche zahlen musst, dann kannst du dir das Geld direkt beim Versicherungsunternehmen zurückholen.

Deshalb solltest du unbedingt vor Bezahlung der Reise genau prüfen, ob du einen Sicherungsschein in deinen Reiseunterlagen erhalten hast. Möchtest du ganz sichergehen, dann kannst du unter www.tip.de/register prüfen, ob der Reiseveranstalter gegen eine Insolvenz versichert ist.

Der Sicherungsschein gehört also unbedingt, neben Reisepass und Co., mit ins Handgepäck.

 

 

12.) So kannst du kostenfrei im Ausland Geld abheben

Trinkgeld für die Putzkraft, ein Eis in der Stadt, oder das Abendessen im Restaurant. Im Urlaub wird immer Bargeld benötigt, dies am besten kostenfrei und einfach verfügbar und genau für diesen Zweck eignen sich Smartphone Girokonten mit Kreditkarten. Solche Konten sind komplett gratis. An fast allen Bankautomaten in Europa mit VISA Symbol, werden für das Abheben von Bargeld keine Gebühren fällig. Aber auch in Ländern ohne den Euro als Währung sind solche Girokonten empfehlenswert. Bei z. B. einem Urlaub in den USA werden von Euro zu Dollar zwar Fremdwährungsgebühren fällig, diese belaufen sich jedoch auf nur 1,75 % der ausgezahlten Summe. Im Hotel wird für den Wechsel von Bargeld hingegen bis zu 5% Aufschlag berechnet. Dies ist deutlich teurer im Vergleich zum Smartphone Konto. Empfehlenswerte Anbieter sind 1822Mobile oder die N26 Bank.

Die besten Tipps als PDF

Downloade unsere Checkliste, um beim nächsten Urlaub Geld zu sparen.

Bewerte diese Seite

Waren die Informationen hilfreich?

5/51 rating

   FAQ – Häufig gestellte Fragen 

Am Wochenende kann es günstiger sein eine Reise zu buchen. Laut dem Air Travel Report 2018, soll der Sonntag der günstigste Tag zum buchen sein.

Die Stiftung Warentest prüfte am 1 Januar 2017 diverse Reiseportale. Laut deren Testbericht schnitten 3 Portale besonders gut ab: HolidayCheck, Lastminute.de und Onlineweg.de zählen zu den Favoriten.

  So haben wir getestet

Buchen: Was wird genau getestet?

– Design der Landingpage
– Zahlungsmöglichkeiten
– Zusatzoptionen (Mietwagen, Versicherung, Payback Programm)

Reisesuche: Was wird genau getestet?

– Reiseangebot
– Webseiten Benutzerfreundlichkeit
– Filter Möglichkeiten
– Anzahl an Bewertungen
– Zusatzfunktionen (Wetter, Fluganbieter, Sitzplatz Auswahl)

Kundenservice: Was wird genau getestet?

– Kontaktmöglichkeiten (E-Mail, Telefon, Livechat)
– Telefon und E-Mail Erreichbarkeit
– Geschwindigkeit der Rückmeldung
– Qualität der Antworten

Quellenangaben:

Foto (Preisdiskriminierung) von rawpixel.com